Samstag, 18. Mai 2019, im Museum des Landes Oaş, Kunstgalerie „Dr. Mihai Pop”, die Eröffnung der Ausstellung „Eine Seele in drei Herzen” fand im Rahmen der Veranstaltung „Weiße Nacht im Museum des Landes Oaş” statt.

Die Museumsnacht ist eine wichtige Veranstaltung, bei der Tausende von Museen und Kulturorganisationen in 30 europäischen Ländern das Licht anmachen und ihre Türen für die breite Öffentlichkeit öffnen, um Kultur, Kunst und Kreativität zu feiern.

„Eine Seele in drei Herzen“ ist die Collagenausstellung von drei thematischen Ausstellungen: Gemäldeausstellung – Sammlung Ion Ţânţaş, 110 Jahre seit der Geburt des Künstlers, Fotoausstellung Ioniţă G. Andron, 30 Jahre seit dem Tod und der Ausstellung des Künstlers der Ethnographie.

✓ Volksveranstaltung mit Tripon Maria und den Volkstanzgruppen Oaşul und Sânzienele zwischen 18:00 und 19:00 Uhr.

✓ Freier Besuch der Ausstellungen zwischen 18:00 und 23:30 Uhr.

Ziel der Veranstaltung ist es, die kulturellen Ressourcen in ihrer authentischen und unveränderten Form zu erhalten und an zukünftige Generationen weiterzugeben, ein großes und vielfältiges Publikum anzulocken und das Image des Museums des Landes Oaş und die touristischen Ziele von Land Oaş zu fördern.

Die Europäische Nacht der Museen 2019 war eine Veranstaltung, die vor Ort vom Rathaus Negreşti-Oaş, über das Museum des Landes Oaş und in Zusammenarbeit mit dem Kulturhaus der Stadt und dem Nationalen Zentrum für touristische Information und Förderung Negreşti-Oaş koordiniert wurde. Auf nationaler Ebene wird das Projekt vom Nationalen Netzwerk der Museen in Rumänien verwaltet.