Es geht um einen M├Ânchskloster mit dem Namenspatron “Mari├Ą Aufnahme”, der auf einer H├╝gel in der Gemeinde Bixad liegt, 10 km nordwestlich von Negre┼čti-Oa┼č. Das Fest “Mari├Ą Aufnahme”, am 15. August, zieht j├Ąhrlich tausende von Pilgern aus den Ortschaften in Nordtranssylvanien an. Es ist der wichtigste Pilgerort in der Gegend, dessen Anziehungspunkt die “Wundert├Ątige Ikone Mari├Ą” ist.

Der Kloster wurde am Ende des 17. Jahrhunderts, um 1689, gegr├╝ndet durch den Archimandrit Isaia (ehemaliger griechisch-orthodoxer M├Ânch beim Kloster “Heiliger Pavel” – Athos), und wurde 1700 fertiggebaut, und dann ein Jahr sp├Ąter verw├╝stet, wenn Isaia “der zum r├Âmischen Gesetz ├╝bertrat, get├Âtet wurde” (H. Metes, 1936). Die heutige Kirche, 1771 aus Stein und Ziegel gebaut, wurde zwischen 1978 und 1980 saniert, und in den letzten Jahren wurden mehrere Anbauten errichtet.

F├╝r Pilger die von weit weg kommen, hat die Kirche auch Unterkunftsm├Âglichkeiten – in der Grenze der verf├╝gbaren Pl├Ątze. Um die Traditionen der Gegend bekannt zu machen, beabsichtigt man ein Museum mit Traditionen und Volks-, Ethnographie-, Kirch- und Volkskundegebr├Ąuche zu er├Âffnen, aber auch mehrere Werkst├Ątte f├╝r Stickereien, die der Gegend spezifisch sind.

Bixad ist auch ein saisonabh├Ąngiges Kurort, mit Sprudelwasserquellen.

Lage: Ort Bixad, Kreis Satu Mare.

Tel/fax: 0261.843.735

Unterkunftsm├Âglichkeit f├╝r Pilger: ja

Abt: Arhimandrit Dr. Emanuil Rus

Historische Datierung: 1614

Klostergemeinschaft: M├Ânche

Namenspatron des Klosters: Heilige Apostel Peter und Paul, 29. Juni